Die geballte „Leistungsschau“ der heimischen Einsatzorganisationen am Gelände des Asia Spa in Leoben sorgte bei den über 3.000 Besuchern für Gänsehaut, Staunen und vor allem viel Applaus.

Bundesheer, Feuerwehr, Rotes Kreuz, Polizei, die Sondereinheit Cobra, die Rettungshunde-Staffel und viele mehr zeigten im Zuge von spektakulären Einsatzszenarien ihr Können und ihre hochmoderne technische Ausrüstung.

Der Beginn des „Tages der Einsatzorganisationen“ in Leoben stand zu Beginn im Zeichen von Ansprachen zahlreicher Ehrengäste, angeführt von LH-Stv. Michael Schickhofer, Präsident BR Bgm. Martin Weber (Zivilschutzverband), NR Andreas Kühberger, LAbg. Werner Murgg, Bgm. Kurt Wallner, HBI Gerhard Wurzer und vielen mehr. Im Rahmen der Feierlichkeiten zu „150 Jahre Freiwillige Feuerwehr der Stadt Leoben“ wurde die Segnung zweier neuer Einsatzfahrzeuge für die FF Leoben zelebriert.

Danach folgten fast im Halbstunden-Takt Vorführungen aller Art. Die Feuerwehrjugend löschte eine brennende Hütte, die Sondereinsatzgruppe der Polizei „Cobra“ zeigte film- und actionreich den Bereich Personenschutz und Terrorbekämpfung und die Rettungshundestaffel ließ die speziell ausgebildeten Hunde „Vermisste“ aufspüren.

Alle Einsatzorganisationen hatten sich breit gefächert vor dem Asia Spa in Position gebracht und stellten sich und ihre Ausrüstung den Besuchern hautnah vor. Es konnte auch fast alles ausprobiert und besichtigt werden, fachkundiges Personal gab bereitwillig und detailliert Auskunft.

Nicht alltäglich, aber an diesem Tag durchaus passend, war die Entführung der Braut von einer Hochzeit, die an diesem Tag im benachbarten Falkensteiner stattfand. Das Bundesheer „schnappte sich“ die Braut inkl. Bräutigam, die Feuerwehr brachte sie auf das Veranstaltungsgelände und nach Glückwünschen und einem kleinen Geschenk brachte das Grüne Kreuz das frisch gebackene und sehr überraschte Ehepaar wieder zurück zur Hochzeitsgesellschaft.

Höhepunkt der Veranstaltung war aber eine Menschenrettungs- und Brandbekämpfungsübung (brennendes Auto mit eingeklemmten Insassen) mit Luftunterstützung des Bundesheeres und der Polizei.

Den krönenden Abschluss bot eine gemeinsame Einsatzübung von Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei, wobei vor allem die Abläufe im Ernstfall dargestellt wurden.

Fazit: Die zahlreichen Besucher kamen voll auf ihre Kosten… und wer so etwas noch nie gesehen hat, hat echt etwas versäumt!

 

Quelle: Foto und Text – Zivilschutzverband Steiermark (StZSV)

 

 

 

Herzlich Willkommen

 

Weber Martin

Als Präsident des Steirischen Zivilschutzverbandes freue ich mich, Sie auf unserer Website begrüßen zu dürfen.

 
BR Bgm. Martin Weber
Präsident des STZSV

 

 


Unwetterwarnungen Steiermark

Aktuelle Unwetterwarnungen für die Steiermark

unsere Partner

FAKSBildung und Gesellschaft 4C

auva sponsorlogoEskimo Tomberger Neu

         Neuroth

BMI Logo von I 5 20100126

LOGO LSR einzeilg 002

Spar