Endlich Ferien. Die Koffer sind gepackt, ab geht es ab in den Urlaub. Aber .... Staus auf der Autobahn, unerträgliche Hitze im Auto, quengelnde Kinder - da kann die Reise in den Urlaub zur Zerreißprobe werden.

Für eine entspannte Fahrt zum Urlaubsort gilt es einiges zu beachten: 

  • Planen Sie die Reiseroute genau und kalkulieren Sie Zwischenstopps und Pausen ein!
  • Achten Sie auf die Gepäckverteilung und sichern Sie dieses!
  • Checken sie Ihr Fahrzeug vor dem Urlaubsantritt: Warnweste, Pannendreieck, Ersatzlampen, Ölstand, Reifendruck etc.!
  • Beachten Sie während der Fahrt die Verkehrsmeldungen via Radio!

Auch kann jeder von uns in eine Notsituation geraten. Im Notfall zählt jede Sekunde - auch im Urlaub.

Was passiert jedoch wenn ich 112 wähle? Wohin werde ich verbunden? Wer meldet sich und in welcher Sprache? Sind mit dem Anruf Kosten verbunden und was mache ich wenn mein Akku leer ist?

Im nachstehenden Infoblatt haben wir die wichtigsten  Punkte rund um den Euronotruf für Sie zusammengefasst.

 

pdfEuronotruf_-_sicher_in_den_Urlaub.pdf

 

Fahrt in den Urlaub 120x90

 

EURO Notruf Sicher im Urlaub 120x90

Herzlich Willkommen

 

Weber Martin

Als Präsident des Steirischen Zivilschutzverbandes freue ich mich, Sie auf unserer Website begrüßen zu dürfen.

 
BR Bgm. Martin Weber
Präsident des STZSV

 

 


Unwetterwarnungen Steiermark

Aktuelle Unwetterwarnungen für die Steiermark

unsere Partner

FAKSBildung und Gesellschaft 4C

auva sponsorlogoEskimo Tomberger Neu

         Neuroth

BMI Logo von I 5 20100126

Bildungsdirektion STMK Logo cmyk

Spar