Da alle Bezirksveranstaltungen sowie das Landesfinale der Safety-tour 2020 aufgrund der Corona-Situation abgesagt werden mussten, möchten wir dennoch den Volksschulkindern die Möglichkeit geben,

die Kindersicherheitsolympiade zu Hause, mittels Arbeitsblättern die zur Verfügung gestellt werden, durchzuspielen.

Unser Hintergrundgedanke dabei ist, je besser jede/jeder Einzelne vorbereitet ist, desto effektiver ist der Schutz vor Gefahren. Bei einer großflächigen und sehr schweren Katastrophe, können die Rettungskräfte nicht überall gleichzeitig sein. Wir müssen uns daher im Klaren sein, dass jederzeit ein Krisenfall eintreten kann und sich jeder selbst bestmöglich darauf vorbereiten soll.

Die Arbeitsblätter sind auf die„wichtigsten Themen“ der Safety-Tour aufgebaut, wie zum Beispiel den Notrufnummern, den Baderegeln, der stabilen Seitenlage, die Bevorratung und die Gefahrensymbole. Dabei geht es darum, dass die Kinder durch Spiel und Spaß bewusst Selbstschutz lernen. Ziel ist es, den Kindern begreifbar zu machen, dass solche Katastrophen wie eine Pandemie, einHochwasser oder ein Blackout jederzeit und unvorhersehbar eintreten können. Deshalb sollte sich jede/jeder Einzelne im Vorhinein vorbereiten. 

 

pdfBegleitschreiben_Safety_TourHome.pdf

pdfSafety_Seite1PDF.pdf

pdfSafety_Seite2PDF.pdf

pdfSafety_Seite3PDF.pdf

pdfSafety_Seite4PDF.pdf

pdfKSO_Broschure_2020.pdf

 

 

Wir bedanken uns bei allen Partnern, Sponsoren, Organisatoren und ganz besonders beim Lehrpersonal der einzelnen Volksschulen für ihr Verständnis.

 

 

 Zivilschutz ist Selbstschutz!

 

 SAFETY zwinkert2

 

Herzlich Willkommen

 

Weber Martin

Als Präsident vom Zivilschutzverband Steiermark freue ich mich, Sie auf unserer Website begrüßen zu dürfen.

 
Bgm. Martin Weber
Präsident des STZSV

 

 


Unwetterwarnungen Steiermark

Aktuelle Unwetterwarnungen für die Steiermark

unsere Partner

FAKSBildung und Gesellschaft 4C

auva sponsorlogoEskimo Tomberger Neu

         Neuroth

BMI Logo von I 5 20100126

Bildungsdirektion STMK Logo cmyk

Spar

 Energie SteiermarkEnergie Netze

EET